Ein Mann ist immer noch männlich, wenn…

Wir leben momentan noch in einem Bewusstsein, in dem Männer immer stark sein müssen und keine Gefühle zeigen können oder dürfen. Es gibt so viele „Experten“, die einem erklären wollen, wie man/Mann zu sein hat – das betrifft sowohl die Business-Welt als auch das Privatleben.

Oft genug habe ich in meinen Jobs, die meist männerdominiert waren, erlebt, dass die meisten Männer eine oder gar mehrere Masken aufgesetzt hatten. Ich war, bevor ich selbständig wurde, unter anderem in Unternehmensberatungen und in Finanzdienstleistungsunternehmen tätig. Wer diese Branchen kennt, weiß, welche Atmosphäre dort vorherrschend ist. Es geht oft nur um Funktionieren, übertriebene Leistungsanforderungen und Konkurrenzdenken. Jede*r will der/die beste sein, egal, um welchen Preis, auch wenn es um die eigene Gesundheit geht.

Vor allem überspielen Männer gerne auch ihre Gefühle, ihre vermeintlichen Schwächen, führen den ganzen Tag schmäh und spielen die Humorvollen und Coolen, während du eigentlich spürst, dass es ihnen nicht gut geht und vieles Scharade ist.

Viele wollen dir erklären, wie du zu sein hast.

Aber wie wäre es, wenn du einfach du selbst bist?

Du bist als Mann gut so wie du bist und immer noch männlich, wenn …

es dir mal nicht gut geht und du das offen sagst

du einfach nur mit jemanden reden willst

du Frauen respektvoll begegnest und sie achtest und nicht als Objekt ansiehst

du nicht das beste und teuerste Auto hast oder eine teure Uhr trägst

du schmerzvolle Erfahrungen gemacht hast und darüber reden willst

du Gefühle empfindest, über die du reden möchtest

du mal nicht mehr funktionierst

du mal nicht imstande bist, Leistung zu erbringen

dir alles zu viel wird und du einfach nur eine Pause brauchst

du dich einfach nur zurückziehen und für dich sein willst

du das Leben und den Sinn des Lebens hinterfragst

du das Gefühl hast, dass du Hilfe brauchst

du traurig bist

du weinen musst.

Also erlaube dir, das zu fühlen, was du fühlst.

Öffne dein Herz und staune, was das Leben zu bieten hat.

Veröffentlicht von Sheetal Jairth

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: